Digital Detox?! = Bessere Konzentration, Regeneration & Gesundheit

Digital Detox?! = Bessere Konzentration, Regeneration & Gesundheit

Viele Sportler haben ihr Smartphone auch im Training dabei oder greifen nach der Einheit als erstes danach. Der Durchschnitts-Deutsche nutzt sein Gerät mehr als zwei Stunden am Tag.

Bei vielen Menschen beginnt der Tag mit einem Blick aufs Handy. Oft endet er auch damit. Darunter leiden Konzentration, Regeneration und Gesundheit. Wer sportliche Höchstleistung anstrebt, sollte sich fragen, ob er diesen Preis zahlen will oder bereit ist, Potential zu verschenken.

In diesem Video teile ich drei Erlebnisse mit dir, die mich zum nachdenken gebracht haben.  Vor allem gebe ich dir aber drei einfache Empfehlungen wie du es besser machen kannst und. Digital Detox lohnt sich.

 

Wer sich mehr mit dem Thema beschäftigen will, dem empfehle ich folgende Quellen:

PS: Hier noch ein paar mehr Infos zum Nachdenken aus dem Artikel im Tagesspiegel:
[22.06.2019: Wie verändert uns das Smartphone?]
„Das Smartphone ist aus dem Leben vieler Menschen nicht wegzudenken. Nachrichten schicken, telefonieren, Musik hören, navigieren und sich orientieren, sich informieren, Fotos machen:
Die Liste der nützlichen Funktionen ist endlos. Doch mittlerweile stört es viele Menschen, dass sie so viel von ihrer wachen Zeit mit dem Gerät verbringen.
Wer hat sich noch nicht ertappt, als er nur etwas auf dem Smartphone nachschauen wollte und dann zehn Minuten mit etwas ganz anderem verbracht hat?
Mittlerweile beschleicht so manchen das Gefühl, dass all die Annehmlichkeiten, die das Smartphone mit sich bringt, einen Preis haben. Viele Eltern fürchten, ihre Kinder könnten sogar süchtig sein.
Dass man ständig das Bedürfnis hat, auf sein Handy zu schauen, hat einen einfachen Grund:
Apps sind so programmiert, dass wir möglichst viel Zeit in ihnen verbringen. Vor allem in den sozialen Medien ist unsere Aufmerksamkeit nämlich Geld wert.
Das Geschäftsmodell von Facebook, Instagram und Co. ist es, Werbung zu verkaufen. Je mehr Werbung wir sehen, desto besser für die Tech-Giganten.
Gleichzeitig werden Social-Media-Nutzer das gute Gefühl kennen, wenn jemand unter ihrem Beitrag oder Foto auf „Gefällt mir“ klickt. Oder besser noch:
Wenn das viele tun. Ähnlich wie bei einem Lob wird dann im Gehirn das Glückshormon Dopamin ausgeschüttet.
Und wenn – vereinfacht gesagt – das Gehirn lernt, dass ein bestimmtes Verhalten Glückshormone verursacht, entsteht ein Verlangen nach mehr davon.“

Macht der Verantwortung: Profi-Tipp von den BRAINDAY’s

Macht der Verantwortung: Profi-Tipp von den BRAINDAY’s

Macht der Verantwortung

Eines ist klar, es gibt eine Menge von Einflussfaktoren auf deinen sportlichen, beruflichen oder sonstigen Erfolg. Aber wer oder was ist eigentlich dafür verantwortlich? Wie beantwortest du die Frage für dich? …Trainer, Talent, Eltern, Umfeld,… – um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Ganz egal wie deine Antwort lautet (und es geht dabei nicht um die Kategorie richtig oder falsch :-)) – sie beeinflusst maßgeblich deinen Erfolg, nicht nur auf den BRAINDAY’s.

Profi-Tipp von den BRAINDAY’s

Anlässlich meiner Teilnahme an den BRAINDAY’s von Oliver Geisselhart greife ich diese Frage auf. Warum es sinnvoll ist, stets selbst die Verantwortung zu übernehmen, wie du mehr von der Teilnahme an einem Seminar hast und wie ich persönlich damit umgehe, verrate ich dir in meinem Profi-Tipp.

Oliver Geisselhart?

Dipl.-Betrw. Oliver Geisselhart ist weltweit als Keynote-Speaker, Coach, Seminarleiter und Trainer einer der erfolgreichsten seiner Branche. Der mitreißend motivierende Redner war bereits 1983, mit 16 Jahren, jüngster Mental- und Gedächtnistrainer Europas. Mittlerweile ist er mehrfacher Bestseller-Autor, Top 100 Speaker und Universitätslehrbeauftragter.

Seine „Geisselhart-Technik des Mental- und Gedächtnistrainings“ gilt unter Experten als die praxisorientierteste. Der „Gedächtnis-Papst“ (TV HH1) versteht es in unnachahmlicher Weise mit Witz, Charme und Esprit seine Zuhörer zu begeistern, zu motivieren und zu Gedächtnisbenutzern zu machen.

Besser trainieren durch Training der Achtsamkeit: Warum und Wie?

Besser trainieren durch Training der Achtsamkeit: Warum und Wie?

Winner’s Mind Lifestyle Mini Serie

Gewinner – und ich meine damit nicht „Eintagsfliegen“ sondern wahre Champions – haben einen Lebensstil, der zu ihnen und ihren sportlichen Ambitionen passt. Eines ist auch klar – und zwar ganz egal ob Champion oder Freizeitsportler – jeder hat seine eigene Persönlichkeit und so verschieden sind auch die Lebensstile. Es gibt aber einige Erfolgsmuster, die viele Champions auszeichnet. Genau darum geht es in dieser Winner’s Mind Lifestyle Mini-Serie.

In Teil 1 ging es um die Winner’s Mind Morgenroutine
Der eine schläft bis zur letzten Minute und dann muss alles ganz schnell gehen. Andere können es kaum erwarten aus dem Bett zu kommen und sind sofort hellwach. Mancher braucht eine doppelte Dosis Kaffe zum Wachwerden. Bei mir gehört auf jeden Fall ein glas heißes Wasser dazu. Wir machen viele Dinge weil sie einfach, bequem und gewohnt sind. Die spannende Frage aber lautet: Sind sie nützlich? …Und was machst du? Ganz egal, ich gehe jede Wette ein, du hast eine Morgenroutine. Wie du mit wenig Aufwand zu der für dich passenden Morgenroutine kommst, verrate ich dir in diesem Video.

In Teil 2 ging es um die Frage warum die Antwort auf Disziplinlosigkeit nicht Disziplin ist?
Egal für wie diszipliniert du dich hältst, ich wette es gibt Dinge in deinem Leben wo du super diszipliniert bist und es gibt Dinge wo du eher nachlässig bist. Es gibt viele Studien, die untersucht haben, warum erfolgreiche Menschen Erfolg haben. Vielleicht denkst du, es könnte am Talent, der Bildung, dem IQ oder den Eltern liegen. Interessanterweise ist der wichtigste Faktor ein anderer, nämlich die Disziplin. Umgekehrt ist Disziplinlosigkeit allerdings nur das Problem, nicht die Ursache. Was die Ursache ist und was du tun kannst, um deine Disziplin zu verbessern, verrate ich dir in diesem Video.

Teil 3/3: Besser trainieren durch Training der Achtsamkeit: Warum und Wie?

Weißt du noch, wie der Kaffee oder Tee heute Morgen geschmeckt hat? Eine ziemlich banale Frage und dennoch ist die Antwort darauf ein guter Indikator für deine Achtsamkeit und die hat einen größeren Einfluss auf deine Leistung als du vielleicht ahnst.

Phil Jackson (11facher der NBA Meisterschaft als Coach):
„When players practice what is known as mindfulness – simply paying attention to what’s actually happening – not only do they play better and win more, they also become more attuned with each other“

Was Achtsamkeit ist, warum sie für dich als Sportler wichtig ist und wie du sie trainieren kannst, verrate ich dir in diesem Video.

 

Warum die Antwort auf Disziplinlosigkeit nicht Disziplin ist?

Warum die Antwort auf Disziplinlosigkeit nicht Disziplin ist?

Winner’s Mind Lifestyle Mini Serie

Gewinner – und ich meine damit nicht „Eintagsfliegen“ sondern wahre Champions – haben einen Lebensstil, der zu ihnen und ihren sportlichen Ambitionen passt. Eines ist auch klar – und zwar ganz egal ob Champion oder Freizeitsportler – jeder hat seine eigene Persönlichkeit und so verschieden sind auch die Lebensstile. Es gibt aber einige Erfolgsmuster, die viele Champions auszeichnet. Genau darum geht es in dieser Winner’s Mind Lifestyle Mini-Serie.

In Teil 1 ging es um die Winner’s Mind Morgenroutine
Der eine schläft bis zur letzten Minute und dann muss alles ganz schnell gehen. Andere können es kaum erwarten aus dem Bett zu kommen und sind sofort hellwach. Mancher braucht eine doppelte Dosis Kaffe zum Wachwerden. Bei mir gehört auf jeden Fall ein glas heißes Wasser dazu. Wir machen viele Dinge weil sie einfach, bequem und gewohnt sind. Die spannende Frage aber lautet: Sind sie nützlich? …Und was machst du? Ganz egal, ich gehe jede Wette ein, du hast eine Morgenroutine. Wie du mit wenig Aufwand zu der für dich passenden Morgenroutine kommst, verrate ich dir in diesem Video.

Teil 2/3: Warum die Antwort auf Disziplinlosigkeit nicht Disziplin ist?

Egal für wie diszipliniert du dich hältst, ich wette es gibt Dinge in deinem Leben wo du super diszipliniert bist und es gibt Dinge wo du eher nachlässig bist. Es gibt viele Studien, die untersucht haben, warum erfolgreiche Menschen Erfolg haben. Vielleicht denkst du, es könnte am Talent, der Bildung, dem IQ oder den Eltern liegen. Interessanterweise ist der wichtigste Faktor ein anderer, nämlich die Disziplin.

Mythos Disziplinlosigkeit
Umgekehrt ist Disziplinlosigkeit allerdings nur das Problem, nicht die Ursache. Was die Ursache ist und was du tun kannst, um deine Disziplin zu verbessern, verrate ich dir in diesem Video.

Winner’s Mind Strategien gegen negative Mentale Programme

Winner’s Mind Strategien gegen negative Mentale Programme

Winner’s Mind:  Mentale Aufrüstung und Erfolgs-Techniken der Champions – effektiv & einfach

Erfolg beginnt im Kopf, egal ob im Sport, im Business oder im privaten Bereich, Misserfolg allerdings auch. Ich sage:

Grenzen sind Limitationen, an die Andere glauben, gemacht von Menschen mit eingeschränkter Sicht. Leider haben wir von diesen Menschen (meist sogar in bester Absicht) vom Kindergarten bis heute viele limitierende und Anti-Erfolgs-Programme in unserem Geist implantiert. Das ist nicht Ihre Schuld, sondern ein Systemfehler und es ist Zeit, ein paar Gegenmaßnahmen zu ergreifen!
– Christian Jaerschke

Wie einfach das geht und was du dabei von Spitzensportlern lernen kannst, erfährst du in diesem Video (Eine Aufzeichnung des Vortrags auf der Veranstaltung: Die Trainer der neuen Generation Spezial).

WINNER’S MIND TRAINING PROGRAMM

Lerne und werde zum Meister von 12 Gewinner-Techniken, um deine mentale Stärke zu vervielfachen und deine Ziele regelmäßig zu erreichen oder zu übertreffen. Über viele Jahre habe ich die besten Mental Techniken studiert und als Sportler im Triathlon, als Sportpilot und in der Arbeit mit Executives internationaler Konzerne eingesetzt. Dieses Wissen und meine Erfahrung gebe ich in diesem Online-Kurs weiter.

Mentale Stärke kannst du genauso trainieren wie deine Fitness oder Technik. Wenn du weißt wie es geht, hilft dir Mental Training u.a., dass du regelmäßig deine Ziele erreichst oder übertriffst, selbstsicher agierst, mit kritischen Situationen souverän und entsprechend der Situation optimal umgehen kannst, negativen inneren Dialog stoppen, belastbarer im Job bist oder Herausforderungen im Leben zielsicher begegnest.

Mehr Infos: https://athletesmind.de/elite-training/

Winner’s Mind Lifestyle: Morgenroutine

Winner’s Mind Lifestyle: Morgenroutine

Winner’s Mind Lifestyle Mini Serie

Gewinner – und ich meine damit nicht „Eintagsfliegen“ sondern wahre Champions – haben einen Lebensstil, der zu ihnen und ihren sportlichen Ambitionen passt. Eines ist auch klar – und zwar ganz egal ob Champion oder Freizeitsportler – jeder hat seine eigene Persönlichkeit und so verschieden sind auch die Lebensstile. Es gibt aber einige Erfolgsmuster, die viele Champions auszeichnet. Genau darum geht es in dieser Winner’s Mind Lifestyle Mini-Serie.

Teil 1/3: Winner’s Mind Morgenroutine

Der eine schläft bis zur letzten Minute und dann muss alles ganz schnell gehen. Andere können es kaum erwarten aus dem Bett zu kommen und sind sofort hellwach. Mancher braucht eine doppelte Dosis Kaffe zum Wachwerden. Es gibt Menschen, die lesen gerne beim Frühstück, andere wollen sich unterhalten oder die Nachrichten im Fernsehen schauen. Bei mir gehört auf jeden Fall ein glas heißes Wasser dazu. Wir machen viele Dinge weil sie einfach, bequem und gewohnt sind. Die spannende Frage aber lautet: Sind sie nützlich? …Und was machst du? Ganz egal, ich gehe jede Wette ein, du hast eine Morgenroutine. Wie du mit wenig Aufwand zu der für dich passenden Morgenroutine kommst, verrate ich dir in diesem Video.

Teil 2/3: Warum die Antwort auf Disziplinlosigkeit nicht Disziplin ist?

Egal für wie diszipliniert du dich hältst, ich wette es gibt Dinge in deinem Leben wo du super diszipliniert bist und es gibt Dinge wo du eher nachlässig bist. Es gibt viele Studien, die untersucht haben, warum erfolgreiche Menschen Erfolg haben. Vielleicht denkst du, es könnte am Talent, der Bildung, dem IQ oder den Eltern liegen. Interessanterweise ist der wichtigste Faktor ein anderer, nämlich die Disziplin.

Mythos Disziplinlosigkeit
Umgekehrt ist Disziplinlosigkeit allerdings nur das Problem, nicht die Ursache. Was die Ursache ist und was du tun kannst, um deine Disziplin zu verbessern, verrate ich dir in Teil 2.