Mental Game Biathlon 2018/19: Interview mit ZDF Moderatorin Anja Fröhlich

Mental Game Biathlon 2018/19: Interview mit ZDF Moderatorin Anja Fröhlich

Athletes Mind Talk mit mit ZDF Moderatorin Anja Fröhlich

In dieser Serie interviewe ich Sportler, Coaches und andere Persönlichkeiten, die herausragendes erreicht oder Grenzen überwunden haben. Für diese Ausgabe habe ich exklusiv mit der ZDF Redakteurin, Moderatorin und Biathlon Expertin Anja Fröhlich gesprochen.

Sie hat im September die Premiere des City Biathlon in Wiesbaden moderiert. Im Interview haben wir über die Bedeutung der mentalen Aspekte im Biathlon gesprochen. Sie sagt, das „Mentale ist das Entscheidende, denn fit sind sie in der Weltspitze alle und am Ende entscheiden sich die Rennen meist im Kopf“. Außerdem haben wir über mentale Schlüsselmomente gesprochen, Stärken bei den deutschen Damen und Herren im Hinblick auf die aktuelle Saison analysiert und vieles mehr.

 

…das könnte dich auch interessieren. Beim City Biathlon in Wiesbaden habe ich auch ein Exklusiv-Interview mit Biathletin Denise Herrmann geführt. LINK: https://athletesmind.de/denise-herrmann/

Denise Herrmann ist mehrfache Weltcupsiegerin im Biathlon und war vor ihrer Biathlon-Karriere bereits im Ski-Langlauf sehr erfolgreich, u.a. mit dem Gewinn der Bronze-Medaillie bei den Olympischen Winterspielen  2014 in Sotchi. Ich habe Sie beim City Biathlon in Wiesbaden getroffen und mit ihr über die mentalen Aspekte beim Biathlon gesprochen.

Über den City Biathlon in Wiesbaden

Der City-Biathlon feierte am 1. September 2018 in Wiesbaden seine Premiere.

Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt. Mit Skirollern über den Asphalt. Ein originaler 50-Meter-Schießstand wurde mitten in Wiesbaden aufgebaut. Und dazu trat ein Teilnehmerfeld an, das mit Olympiasiegern, Weltmeistern und Gesamt-Weltcupsiegern nur so gespickt war. Mit Fourcade, Peiffer, Thingnes Bö, Lindström, Öberg waren fünf aktuelle Goldmedaillengewinner der letzten Winterspielen am Start.

City-Biathlon: Weltelite jagte durch die Innenstadt (wiesbaden.de):
„Der von den Biathleten zu bewältigende Rundkurs war etwa 1,8 Kilometer lang und führt durch die Innenstadt sowie den Kurpark. Der Start-Ziel-Bereich lag an der Kopfseite des Kaiser-Friedrich-Platzes. Am Bowling Green befande sich vor der Zuschauertribüne der Schießstand. Die Strecke verlief von der Wilhelmstraße zunächst in die Christian-Zais-Straße und dann weiter in die Paulinenstraße. Von dort bogen die Athleten in die stark ansteigende Parkstraße ab und liefen danach ab Höhe Grünweg im Kurpark weiter. Nach einem kurzen Stück ging es in die Sonnenbergerstraße. An deren Ende steuerten die Skijäger erneut in die Wilhelmstraße in Richtung Ziel.

Gelaufen wurde mit Skirollern, geschossen mit original Kleinkalibergewehren und zusätzlichen Schwung gaben Spezialstöcke. Die im Massenstart ausgetragenen Wettkämpfe wurde sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern durch ein kurzes Qualifikationsrennen eröffnet.

Ergebnisse Frauen:
1. Marte Olsbu (NOR),
2. Denise Herrmann (D),
3. Vanessa Hinz (D),
4. Kaisa Mäkäräinen (FIN),
5. Hanna Öberg (SWE),
6. Yuliia Dzhima (UKR),
7. Elisa Gasparin (CH),
8. Fuyuko Tachizaki (J)

Ergebnisse Männer:
1. Johannes Thingnes Bo (NOR),
2. Erik Lesser (D),
3. Martin Fourcade (F),
4. Lukas Hofer (I),
5. Arnd Peiffer (D),
6. Fredrik Lindström (SWE),
7 Benjamin Wegner (CH),
8. Dominik Landertinger (A)

Mit unerwünschten Situationen im Sport besser umgehen – durch gezieltes Reframing

Mit unerwünschten Situationen im Sport besser umgehen – durch gezieltes Reframing

Eine bewährte Technik aus dem NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren) ist das Reframing. In dem heutigen Blog zeige ich dir, wie du durch Reframing:

  • Rote Ampeln entschärfst,
  • besser mit Verletzungen umgehst,
  • einen vermeintlich langsamen Wechsel im Triathlonwettkampf in mentale Stärke umwandelst und
  • wie du der Angst vor dem Wettkampf begegnen kannst.

Wenn du Fragen zu der Technik oder selbst schon Erfahrungen damit gemacht hast, nutze die Gelegenheit und schreibe einen kurzen Kommentar.

Möchtest du mehr solche kostenlosen Tipps und Videos?

Und wenn du den Inhalt des Blogs wertvoll findest, würde ich mich freuen, wenn du den Facebook Like Button anklickst oder den Blog mit anderen teilst.

PS: Hast du schon eine Checkliste für deinen nächsten Triathlon Wettkampf? Hier kannst du die bewährte Checkliste von Athletes Mind Tuning kostenlos herunterladen: Link zur kostenlosen Triathlon Wettkampf Checkliste

Angst vor dem Schwimmstart im offenen Gewässer? Sicherheit durch die richtige Positionierung im Feld

Angst vor dem Schwimmstart im offenen Gewässer? Sicherheit durch die richtige Positionierung im Feld

Eine der größten Ängste im Triathlon ist sicher die Angst vor dem Massenstart beim Schwimmen im Wettkampf. Zu den typischen Sorgen zählen:

  • Die Schwimmbrille zu verlieren
  • Einen Tritt abzubekommen
  • Einen Krampf zu bekommen
  • In Panik zu geraten

Wie kannst du dich am besten im Schwimmerfeld positionieren, um dem Getümmel aus dem Weg zu gehen und gleichzeitig einen guten Start absolvieren?

Hier stelle ich eine Taktik vor, die ich von Macca (Chris McCormack) gelernt habe und die sich bei vielen Triathleten bewährt hat.

Ich würde gerne hören, was du denkst – welche Taktik nutzt du beim Schwimmstart? Was sind deine Erfahrungen? Bitte hinterlasse einen Kommentar unten…

Möchtest du mehr solche kostenlosen Tipps und Artikel?