Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2018

Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2018

Athletes Mind Tuning & Deutscher Bundesverband Sportmentaltraining e.V.

In diesem Jahr hat sich wieder viel getan in Sachen Sportmentaltraining. Sportmentaltraining hat 2018 weiter an Bedeutung gewonnen, bei den Sportlern und in den Medien. Trotzdem gibt es aber auch immer noch viele falsche Vorstellungen darüber was Sportmentaltraining ist und auch zum Teil sehr fragwürdige Angebote im Markt. Deshalb habe ich zusammen mit einer Gruppe ausgebildeter Sportmentaltrainer den Deutschen Bundesverband Sportmentaltraining e.V. gegründet (DBVS e.V.).

„Mein Ziel als 2. Vorsitzender im DBVS e.V. ist es, professionelles Sportmentaltraining mit klaren Qualitätsstandards in Deutschland zu etablieren, Trainings-Innovationen voranzutreiben und Sportlern den Zugang zu erleichtern.“ – Christian Jaerschke

Bei Athletes Mind Tuning haben wir mittlerer weile in Summe 134 Blogbeiträge zum Thema Sportmentaltraining auf www.athletesmind.de und 104 Videos auf dem Athletes Mind Tuning Youtube Kanal. Über 100 Sportler haben unserem bewährten Winner’s Mind Online Kurs teilgenommen.

In diesem Beitrag möchte ich die Gelegenheit nutzen, die Top 10 Sportmentaltraining Blogs und Videos 2018 zu teilen.

Für mich ist es interessant zu reflektieren was ich über das Jahr kreiert habe und wie die Resonanz auf die einzelnen Beiträge war. Für dich ist es vielleicht nützlich, eine Zusammenfassung über die Blogbeiträge und Videos zu haben, die deine Zeit und Aufmerksamkeit Wert sind. Durch Klick auf die Überschriften oder den jeweiligen Link unter dem Teaser-Text gelangst du direkt zu dem Original-Blog.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchschauen, neue Erkenntnisse und vor allem beste mentale Stärke im Training und Wettkampf.

Christian Jaerschke
Gründer Athletes Mind Tuning

PS: Erfolg beginnt im Kopf! Lade dir mein kostenloses E-Book über 10 einfache Mental Techniken herunter, wenn du mehr von deinem Leistungspotential nutzen willst!

…und hier sind die Top 10

Die Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2018

1. Visualisierung im Sport: Lerne in 5 Minuten wie das geht

Visualisierung kann so einfach sein und wird doch oft missverstanden. Vielleicht bekomme ich gerade deshalb so oft die Frage gestellt, was das eigentlich ist und wie das funktioniert. Weil es eine so einfache und zugleich wirkungsvolle Methode im Sportmentaltraining ist, möchte ich in diesem Blog-Video ein großes Missverständnis aus dem Weg räumen. Am Ende des Videos bist du in der Lage, deine eigene Visualisierung sofort zu starten.

LINK: https://athletesmind.de/visualisierung/

2. Was macht Angelique Kerber vor einem Spiel?

Athletes Mind Talk mit Tennis Superstar Angelique Kerber
In dieser Serie interviewe ich Sportler, Coaches und andere Persönlichkeiten, die herausragendes erreicht oder Grenzen überwunden haben. Für diese Ausgaben habe ich mit Tennis-Profi Angelique Kerber gesprochen. Ich hatte die Gelegenheit, ihr bei einem Sponsoren Event in der SAP Zentrale einige Fragen stellen zu können.

Die sympathische Tennisspielerin wurde übrigens 2016 als erste Deutsche seit 1997 die Nr. 1 der Weltrangliste. Sie hat viele Turniere gewonnen und holte bei den Olympischen Spielen von Rio die Silbermedaille.

Im Interview verrät sie wie ihr mentales Warm-up vor einem Spiel aussieht, welchen Anteil ihr Trainer am Erfolg hat, wie das Gefühl war, ihren ersten Grand-Slam zu gewinnen und vieles mehr.

LINK: https://athletesmind.de/angelique-kerber/

3. Lerne in zwei Minuten wie du schneller Entscheidungen treffen kannst

Erster Gedanke: Wer schneller (richtig) entscheidet, ist im Vorteil
Egal ob im Wettkampf, im Training oder in privaten wie beruflichen Schlüsselmomenten – es gibt Situationen, da kommt es darauf an, schnell eine Entscheidung zu treffen. Im Sport kann das über Sieg oder Niederlage entscheiden, im Business über Erfolg oder Misserfolg und im privaten Bereich vielleicht über Glück oder Unglück.

Unsere Gedanken spielen dabei eine wesentliche Rolle. Achtung: Hier lauert eine Falle, in die man leicht hineintappen kann. Damit dir das nicht passiert, habe ich in diesem kurzen Blog-Video einen super einfachen und effektiven Tipp für dich.

LINK: https://athletesmind.de/erster-gedanke/

4. Erfolgsgeheimnis: Gedanken-Silber & Entscheidung (s) – Gold

Erfolgsgeheimnis: Gedanken sind Silber – Entscheidungen sind Gold
Kraft der Entscheidung: Egal ob Bronze, Silber oder Gold auf dem Podest oder das Erreichen eines anderen Ziels im Sport, im Business oder im privaten Bereich, DEIN ERFOLG ist die Summe DEINER ENTSCHEIDUNGEN. Wenn allerdings das, was er-folgt ist, kein Erfolg sondern ein Miss-Erfolg ist, gilt das gleiche – er ist die Summe deiner Entscheidungen.

Vielleicht ist es Zeit für dich, ein paar neue Entscheidungen zu treffen, einige alte Entscheidungen zu untermauern oder aber ein paar alte Entscheidungen zu revidieren und stattdessen neue zu treffen. Warum ich sage, dass Gedanken Silber sind, Entscheidungen aber Gold und sogar eine Gold-Medaille das Ergebnis vieler Entscheidungen ist, erfährst du in diesem Video. Außerdem habe ich eine einfache Empfehlung, die du sofort umsetzen kannst und zur Inspiration 5 Themen, die dir dabei helfen, (noch) erfolgreicher zu werden.

LINK: https://athletesmind.de/entscheidung-gold/

5. Interview mit Biathletin Denise Herrmann – die Kunst, NICHT zu Denken!

Athletes Mind Talk mit Biathletin Denise Herrmann
In dieser Serie interviewe ich Sportler, Coaches und andere Persönlichkeiten, die herausragendes erreicht oder Grenzen überwunden haben. Für diese Ausgabe habe ich exklusiv mit Biathletin Denise Herrmann gesprochen.

Denise Herrmann ist mehrfache Weltcupsiegerin im Biathlon und war vor ihrer Biathlon-Karriere bereits im Ski-Langlauf sehr erfolgreich, u.a. mit dem Gewinn der Bronze-Medaillie bei den Olympischen Winterspielen  2014 in Sotchi. Ich habe Sie beim City Biathlon in Wiesbaden getroffen und mit ihr über die mentalen Aspekte beim Biathlon gesprochen.

Die Kunst, NICHT zu Denken!
Im Interview spricht Denise über Flow, die Kunst, nicht zu denken, Konzentration beim Schießen, wie sie sich vor dem Wettkampfstart vorbereitet und vieles mehr.

LINK: https://athletesmind.de/denise-herrmann/

6. Warum geteiltes Leid doppeltes Leid ist und die Genesung behindert?

Falle: Teilen verdoppeltet das Leid
Vielleicht kennst du das Sprichwort: „Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude.“ Dem zweiten Halbsatz stimme ich zu: „geteilte Freude ist doppelte Freude“. Beim Ersten („Geteiltes Leid ist halbes Leid“) sage ich klar NEIN, denn in vielen Fällen bedeutet geteiltes Leid doppeltes Leid. Social Media kann das Problem sogar vervielfachen. Es behindert die Genesung – egal ob von einem (Sport-)Unfall, einer Verletzung oder einer Krankheit.

Disaster Recall Disaster
Warum ich dir dringend davon abrate, in die Disaster Recall Disaster Falle zu tappen, was das u.a. mit dem Carpenter Effekt, Aufmerksamkeitslenkung und dem No-Cebo-Effekt zu tun hat, verrate ich dir in diesem Video. Außerdem gebe ich dir drei einfache Empfehlungen, wie du es besser machen kannst und wie du dich richtig verhältst wenn ein lieber Mensch betroffen ist.

LINK: https://athletesmind.de/geteiltes-leid/

7. Wie du ohne Druck die Wahrscheinlichkeit erhöhst, dein Ziel zu erreichen

Bonus-Ziel: Wie du ohne Druck die Wahrscheinlichkeit erhöhst, dein Ziel zu erreichen
Wenn du diese Technik anwendest, erschaffst du ein Umfeld, dass Vorfreude bringt, Druck rausnimmt und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit erhöht, dein Ziel zu erreichen. Ich nenne die Technik Bonus-Ziel. Im Kern geht es dabei darum, ein Jahrhunderte altes Konzept aus dem Marketing, dass auch heute noch millionenfach erfolgreich eingesetzt wird, für dein (sportliches) Ziel zu nutzen. Dabei kreieren wir ein „Klima“ in deinem Kopf, dass dein Ziel für deinen (Sports-)Geist zu einem unwiderstehlichen Angebot macht. Wie du diese Technik kinderleicht im Handumdrehen für dein nächstes Ziel nutzen kannst und was praktisch zu tun ist, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/bonus-ziel/

8. Dein Ziel – Achtung: Was wäre wenn …

Überprüfe Dein Ziel! Was wäre wenn…
…es zu klein oder zu groß gesteckt ist? Diese Frage zu beantworten ist gar nicht so einfach und vielleicht wichtiger als du denkst. Ist das Ziel zu niedrig gesetzt, verschenkst du Potential und kannst dich möglicherweise nicht so gut anspornen. Wenn es zu hoch gesteckt ist, riskierst du vielleicht zu viel, bekommst Zweifel oder verlierst deine Motivation wenn du die Realität erkennst.

Deshalb lautet die spannende Frage: Woran erkennst du, ob dein Ziel groß genug aber nicht zu groß gesteckt ist? Genau darum geht es in diesem Blog Video. Was meine Antwort mit dem Cliff Walk über einen 500 Meter hohen Abgrund bei minus 20 Grad auf dem 3020m hohen Titlis in der Schweiz zu tun hat, erfährst in dem Video-Clip.

LINK: https://athletesmind.de/dein-ziel-was-wenn/

9. Selbstvertrauen stärken – mit der X+1 Experience Engineering Methode

Wie du durch Experience Engineering dein Selbstvertrauen systematisch stärken kannst?
Vertrauen in das eigene Könne und schließlich in sich selbst entsteht maßgeblich durch die Erfahrungen, die wir machen. Genau hier setzt meine X+1 Experience Engineering Methode an. Was wäre, we du dazu nur eine Sache ergänzen müsstest: Egal ob in einer ganz normalen Trainingseinheit, bei einem Trainingswettkampf, einem Testspiel oder Aufbauturnier.

In diesem Video verrate ich dir in ein paar Minuten ganz genau, was du tun musst, um durch ein einfaches Kreieren bestimmter Erfahrungen systematisch dein Selbstvertrauen zu stärken. Das Beste: Die Methode ist super einfach, sehr wirkungsvoll und funktioniert im Sport genauso wie im Business Kontext, zur Prüfungsvorbereitung oder im privaten Bereich.

LINK: https://athletesmind.de/x1-selbstvertrauen/

10. Wie du mit Bewusstseins- und Gedankensteuerung besser trainieren und Wettkämpfe absolvieren kannst?!

Wer im Wettkampf, im Training oder allen anderen Situationen wo es darauf ankommt, vollkommen bewusst handelt und ganz auf die Sache konzentriert ist, macht weniger Fehler, erkennt mehr Chancen und kann sein Potential besser entfalten. In der heutigen Welt, geprägt von Digitalisierung und permanentem Informationsüberfluss, Multitasking und Alltagsstress ist das gar nicht so einfach. Viele Sportler verschenken dadurch einen beachtlichen Teil ihres Leistungspotentials.

Die gute Nachricht ist, dem kannst du entgegenwirken durch einfache Bewusstseins- und Gedankenübungen. Um dir zu zeigen warum das so wichtig ist und wie das praktisch geht, lade ich dich ein zu dieser dreiteiligen Videoserie. In Teil eins geht es darum, bewusst(er) zu trainieren und eine wichtige Lektion vom Zen-Meister zu lernen. Teil zwei ist dem Thema Gedankenkontrolle im Sport gewidmet und in Teil drei geht es schließlich darum, seine Gedanken wie ein Laser zu fokussieren.

Teil 1/3: Bewusst(er) trainieren – Lektion vom Zen-Meister
Fakt ist, dass DEIN Bewusstsein im Training und Wettkampf immer DA ist. Die spannende Frage ist nur, wo sich das DA befindet. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Bewusstsein schnell Mal irgendwo anders sein kann, nur nicht im aktuellen Moment und bei der Sache. Wie du das ändern und damit bewusster trainieren und Wettkämpfe bestreiten kannst, verrate ich dir in diesem Video. Dabei geht es im Kern auch um eine wichtige und zugleich einfache Lektion von einem alten Zen-Meister.
LINK: https://athletesmind.de/bewusst-trainieren/

Teil 2/3: Wie du mit einer „einfachen“ 5 Minuten Übung die Kontrolle deiner Gedanken trainieren kannst
Wissenschaftler gehen davon aus, dass wir 60.000-80.000 Gedanken pro Tag haben. Ganz egal wie viele es tatsächlich sind, eines steht fest: wer seine Gedanken gut kontrollieren kann, hat viele Vorteile. Dazu gehört erstens, schneller und leichter in den Peak State zu gelangen, zweitens, schneller aus einem Tief herauszukommen und drittens, mehr Kontrolle über sich und seine (sportliche) Performance zu haben.
Die wenigsten Menschen beschäftigen sich allerdings aktiv mit der Kontrolle der eigenen Gedanken. Wer das ändern will, kann in dem 5 Minuten Video eine einfache Übung für den Einstieg kennenlernen. Gedankenkontrolle beginnt mit der bewussten Wahrnehmung deiner Gedanken und genau darum geht es bei der Übung in dieser Lektion.
LINK: https://athletesmind.de/gedankenkontroll-challenge/

Teil 3/3: Laser-Fokus: Wie du deine Konzentration schärfen kannst mit nur einem Gedanken
Vielleicht kennst du das. Es gibt Situationen, in denen uns viele verschiedene Gedanken gleichzeitig durch den Kopf schießen. Vor oder während eines Wettkampfes kann das sehr hinderlich sein, z.B. wenn Konzentration gefragt ist, um einen Fehlstart zu vermeiden oder einen sauberen Bewegungsablauf umzusetzen. In diesem Video lernst du, wie du deine Gedanken so scharf wie einen Laser fokussieren und damit deine Konzentration schärfen kannst.
LINK: https://athletesmind.de/laser-fokus/

Zweite Chance anstatt Niederlage – eine Entscheidung

Zweite Chance anstatt Niederlage – eine Entscheidung

Zweite Chance anstatt Niederlage – (D)eine Entscheidung

Ich sage: „Es gibt keine Niederlage, es sei denn, du entscheidest dich dafür.“ Warum ich das sage, wieso das vielleicht einen der wichtigsten Lektionen im Sport, im Business und im privaten Bereich ist, erfährst du in diesem Video. Außerdem verrate ich dir ganz konkret, was du tun kannst, damit du nicht in die Falle der Niederlage tappst.

Hier sind ein paar Zeitmarken mit Schlüsselstellen im Video:

00:45: Niederlage – Was heißt das eigentlich?

01:15: Beispiel 1: Geplatzter Traum vom Triathlon & Zweite Chance nach über 10 Jahren

03:32: Beispiel 2: Fabian Hambüchen – Olympiasieg im dritten Anlauf und trotz Verletzungen und Rückschlägen

08:40: Beispiel 3: Nico Rosberg – Formel 1 Weltmeister nach 10 Jahren Formel 1 und mit der 2. „echten“ zweiten Chance

11:45: Beispiel 4: Jeff Walker – Nie zu spät für eine 2. Chance: Nach 30 Jahren Ehe – romantischen Heiratsantrag nachgeholt

12:50: Was du aus diesen Beispielen lernen kannst und zwei konkrete Empfehlungen

Dein Ziel – Achtung: Was wäre wenn …

Dein Ziel – Achtung: Was wäre wenn …

Überprüfe Dein Ziel!

Was wäre wenn…
…es zu klein oder zu groß gesteckt ist? Diese Frage zu beantworten ist gar nicht so einfach und vielleicht wichtiger als du denkst. Ist das Ziel zu niedrig gesetzt, verschenkst du Potential und kannst dich möglicherweise nicht so gut anspornen. Wenn es zu hoch gesteckt ist, riskierst du vielleicht zu viel, bekommst Zweifel oder verlierst deine Motivation wenn du die Realität erkennst.

Deshalb lautet die spannende Frage: Woran erkennst du, ob dein Ziel groß genug aber nicht zu groß gesteckt ist? Genau darum geht es in diesem Blog Video. Was meine Antwort mit dem Cliff Walk über einen 500 Meter hohen Abgrund bei minus 20 Grad auf dem 3020m hohen Titlis in der Schweiz zu tun hat, erfährst in dem Video-Clip.

TITLIS CLIFF WALK

Auf der offiziellen Website von Engelberg-Titlis heißt es: „3020 Meter Höhe, 500 Meter Abgrund, 150 Schritte Herzklopfen. Das erwartet einem auf dem TITLIS Cliff Walk, der spektakulären Hängebrücke hoch oben am Gipfel. Zum Überqueren braucht man Nerven so stark wie die Drahtseile an denen sie hängt. Die Brücke spannt sich vom Südwandfenster der Gipfelstation bis zur Bergstation des Gletscher-Sessellifts Ice Flyer. Als Europas höchstgelegene Hängebrücke stellt der TITLIS Cliff Walk sogar einen Rekord auf.“ 

Mehr zum Thema Ziele:

Überprüfe deine Ziele: 4 Tipps aus der Wissenschaft
Vorsicht bei Zielen oder guten Vorsätzen! …denn wir machen dabei oft viele Fehler. Deshalb habe ich in diesem Blog vier wissenschaftlich geprüfte Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen, Ziele richtig zu setzen und zu erreichen.

LINK: https://athletesmind.de/uberprufe-deine-ziele-4-tipps-aus-der-wissenschaft/

Warum Ziele in die Wachstumszone gehören und die Rolle von Serotonin und Dopamin
Serotonin & Dopamin werden unter anderem dann ausgeschüttet, wenn wir in einem Lebensbereich erfolgreich sind. Das bedeutet, die Natur will nicht allein unser Leben sicherstellen, sie will uns zum Wachsen anspornen. Was das mit Zielen zu tun hat und worauf du bei der Zielsetzung achten solltest, erzähle ich dir in  diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/zielbiologie/

Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2017

Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2017

Professionelles Sportmentaltraining – Athletes Mind Tuning

Sportmentaltraining hat 2017 weiter an Bedeutung gewonnen, bei den Sportlern und in den Medien. Das zeigt auch die wachsende Resonanz auf Athletes Mind Tuning. Wir haben in Summe jetzt 117 Blogbeiträge zum Thema Sportmentaltraining auf www.athletesmind.de und 84 Videos auf dem Athletes Mind Tuning Youtube Kanal.

Winner’s Mind Programm

Außerdem haben wir den bewährten Winner’s Mind Online Kurs massiv erweitert. Dazugekommen sind u.a. diese Lektionen:

Mental Game Rio Analyse
Für die Mental Game Rio Analyse habe ich über 10 für unser Winner’s Mind Training relevante Situationen aus der TV Berichterstattung zu den Olympischen Spielen von Rio ausgewählt und die entsprechenden Wettkampfszenen, Athleten- und Experten-Interviews aus der mentalen Perspektive analysiert. Natürlich verrate ich dabei zusätzliche Tipps und Tricks.

Winner’s Mind Core
Du lernst eine Methode aus dem Life Design kennen, mit der du dich als Sportler tiefgreifend definierst und damit eine ultimative Grundlage für eine nachhaltige Motivation schaffst. Ich nenne sie Winner’s Mind Core, denn es geht um den Kern, der dich als Sportler ausmacht. Die gleiche Technik kannst du für viele andere Lebensrollen anwenden, z.B. als Musiker, Künstler, Geschäftsmann oder Geschäftsfrau, Vater oder Mutter – um nur einige Beispiele zu nennen.

Winner’s Mind Erfolgstracking
Eine weitere Methode zur Motivation aber auch zur Beschleunigung der Leistungsentwicklung ist das Winner’s Mind Erfolgstracking. Wenn du diese Technik konsequent jeden Tag über ein paar Monate anwendest, kannst du einen Quantensprung machen. Dabei ist der Zeitaufwand ziemlich klein.

Winner’s Mind Tactivate Methode
Wer gestresst ist, viel im Sitzen arbeitet, als Sportler weite Anfahrten hat oder lange im Flugzeug sitzt und anschließend trotzdem Höchstleistung bringen will, muss sich zwischendurch auflockern und entspannen. Aus verschiedenen Praktiken habe ich dazu die Winner’s Mind Tactivate Methode entwickelt. Tactivate setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern Tapping, was so viel heißt wie Klopfen und Activate, also Aktivierung. Du kannst dich durch eine Serie von kurzen Tactivate Übungen  innerhalb von 2-5 Minuten aktivieren und energetisieren. Diese Technik kann wahre Wunder bewirken und dir einen massiven Vorteil verschaffen.

Gewöhnung an die Wettkampfsituation
Eine Sache unterschätzen viele Sportler, denn eine Leistung in der gewohnten Trainingsumgebung, egal ob Turnhalle, Stadion oder Rennkurs zur gewohnten Zeit zu zeigen ist eine Sache, die gleiche Leistung in einer Wettkampfsituation in einer fremden Umgebung abzuliefern , eine ganz andere. Ähnliche Herausforderungen haben übrigens auch Musiker oder Redner. Weil das so wichtig ist, widme ich eine Lektion der Gewöhnung an die Wettkampfsituation.

Winner’s Mind Warm-up
Last but not least gebe ich dir wertvolle Tipps und Tricks für die kritische Phase unmittelbar vor einem Wettkampf, einer Prüfung, einem Auftritt oder einem anderen wichtigen Anlass, bei dem du eine Höchstleistung erbringen willst. Ich nenne diese Technik das Winner’s Mind Warm-up. Dabei geht es weniger um das klassische muskuläre Warm-up als vielmehr um die oft vernachlässigte mentale Komponente.

Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, die Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2017 zu teilen.

Für mich ist es interessant zu reflektieren was ich über das Jahr kreiert habe und wie die Resonanz auf die einzelnen Beiträge war. Für dich ist es vielleicht nützlich, eine Zusammenfassung über die Blogbeiträge und Videos zu haben, die deine Zeit und Aufmerksamkeit Wert sind.

Durch Klick auf die Überschriften oder den jeweiligen Link unter dem Teaser-Text gelangst du direkt zu dem Original-Blog.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Durchschauen, neue Erkenntnisse und vor allem beste mentale Stärke im Training und Wettkampf.

Christian Jaerschke
Gründer Athletes Mind Tuning

PS: Erfolg beginnt im Kopf! Lade dir mein kostenloses E-Book über 10 einfache Mental Techniken herunter, wenn du mehr von deinem Leistungspotential nutzen willst!

…und hier sind die Top 10

Die Top 10 Sportmentaltraining Blogs 2017

1. Positive Erinnerungen gegen Tiefpunkte & Grübelmomente – Profi-Athletin Natascha Schmitt

In dieser Serie interviewe ich Sportler, Coaches und andere Persönlichkeiten, die herausragendes erreicht oder Grenzen überwunden haben. Für diese Ausgabe habe ich mit Natascha Schmitt unter anderem darüber gesprochen, wie man mentale Tiefpunkte überwindet. Im Interview verrät sie was ihre größten mentalen Herausforderungen im Wettkampf sind, wie sie aus entsprechenden Tiefpunkten und Tälern wieder herauskommt, wie sie dabei gezielt mit positiven Erinnerungen arbeitet und vieles mehr.

LINK: https://athletesmind.de/amt-natascha-schmitt/

2. THINK BIG – Wer Erfolg haben will, muss GROß denken

Sportmentaltraining Video Serie: Was du von Dubai für deinen Sport lernen kannst?!

Wenn du im Sport besser werden willst. Wenn du schneller, höher oder weiter vorankommen willst als bisher, dann denke groß, handle jetzt und hol dir Unterstützung. Diese drei Erfolgsprinzipien verkörpert keine Stadt so gut wie Dubai. In kürzester Zeit ist aus einer Wüstensiedlung eine Metropole der Superlative geworden.

Hier befinden sich das höchste Gebäude, die größte von Menschen geschaffene Insel ebenso wie das weltgrößte Einkaufszentrum. In Dubai wird jetzt gehandelt, um den Erfolg auch in der Zukunft zu sichern. Dabei setzt Dubai auf professionelle Unterstützung von Außen – ca. 85% der Einwohner sind Ausländer.

Weil diese Erfolgsprinzipien auch und gerade im Sport wichtig sind, lade ich dich ein zu dieser dreiteiligen Videoserie.

Der einfachste Weg, einen Menschen machtlos zu machen, ist es, ihn systematisch darauf zu trainieren und ihm dauernd einzureden, dass er keine hat. Im Sport bedeutet das etwa wenn man aus seinem Umfeld hört, dass man kein Talent oder zu wenig davon habe, dass man sich seine Ziele ja nicht zu hoch stecken sollte, dass man dafür zu jung oder zu alt seine usw… Du kannst mehr als du denkst! Aber dazu musst du zuerst GROß denken. Warum das so ist und welche drei Empfehlungen ich dazu für dich habe, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/think-big/

3. Gedankenalarm und das Geheimnis hinter der Kraft der Gedanken

Wir denken pro Tag tausende von Gedanken – doch dabei kann im Extremfall ein einziger Gedanke genügen, dich zum Sieg zu führen oder scheitern zu lassen. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes kriegsentscheidend, sich seiner Gedanken bewusst zu sein und steuernd einzugreifen, wenn negative oder nicht förderliche Gedanken auftauchen. Viele Gedanken kommen und gehen ohne große Wirkung. Die spannende Frage lautet, warum einige Gedanken ein gewaltiges Wirkungspotential entfalten und wie sich das zielführend steuern lässt. Wenn du das Geheimnis hinter der Kraft der Gedanken einmal verstanden hast und mit dem Gedankenalarm arbeitest, bist du der Antwort ein ganzes Stück näher. Genau darum geht es in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/gedanken-alarm/

4. Besser trainieren durch Training der Achtsamkeit: Warum und Wie?

Winner’s Mind Lifestyle Mini Serie

Gewinner – und ich meine damit nicht “Eintagsfliegen” sondern wahre Champions – haben einen Lebensstil, der zu ihnen und ihren sportlichen Ambitionen passt. Eines ist auch klar – und zwar ganz egal ob Champion oder Freizeitsportler – jeder hat seine eigene Persönlichkeit und so verschieden sind auch die Lebensstile. Es gibt aber einige Erfolgsmuster, die viele Champions auszeichnet. Genau darum geht es in dieser Winner’s Mind Lifestyle Mini-Serie.

Weißt du noch, wie der Kaffee oder Tee heute Morgen geschmeckt hat? Eine ziemlich banale Frage und dennoch ist die Antwort darauf ein guter Indikator für deine Achtsamkeit und die hat einen größeren Einfluss auf deine Leistung als du vielleicht ahnst.

Phil Jackson (11facher der NBA Meisterschaft als Coach):
“When players practice what is known as mindfulness – simply paying attention to what’s actually happening – not only do they play better and win more, they also become more attuned with each other”

Was Achtsamkeit ist, warum sie für dich als Sportler wichtig ist und wie du sie trainieren kannst, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/achtsamkeit/

5. Winner’s Mind Strategien gegen negative Mentale Programme

Erfolg beginnt im Kopf, egal ob im Sport, im Business oder im privaten Bereich, Misserfolg allerdings auch. Ich sage:

Grenzen sind Limitationen, an die Andere glauben, gemacht von Menschen mit eingeschränkter Sicht. Leider haben wir von diesen Menschen (meist sogar in bester Absicht) vom Kindergarten bis heute viele limitierende und Anti-Erfolgs-Programme in unserem Geist implantiert. Das ist nicht Ihre Schuld, sondern ein Systemfehler und es ist Zeit, ein paar Gegenmaßnahmen zu ergreifen!
– Christian Jaerschke

Wie einfach das geht und was du dabei von Spitzensportlern lernen kannst, erfährst du in diesem Video (Eine Aufzeichnung des Vortrags auf der Veranstaltung: Die Trainer der neuen Generation Spezial).

LINK: https://athletesmind.de/winners-mind-live-130517/

6. Nutzt (Sport-)Mentaltraining etwas im Business?

Fakt ist, dass es eine Menge Gemeinsamkeiten zwischen sportlicher Höchstleistung und Erfolg im Business gibt. Über die letzten Jahre habe ich auch festgestellt, dass eine ganze Reihe der Teilnehmer an meinem Winner’s Mind Online Kurs dies auch tun, um das Gelernte im Business oder anderen Lebensbereichen anzuwenden. Warum das so ist und welche Empfehlungen ich für dich habe, wenn du Mental Techniken, Methoden und Strategien aus dem Sport im Business nutzen willst, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/business-mentaltraining/

7. Wie du deine Umgebung zur mentalen Tankstelle machst

Wenn es darauf ankommt bleibt oft keine Zeit zum Nachdenken. Es muss gehandelt werden, am besten automatisch. In manchen Alltagssituationen ist das (Über-)lebenswichtig. Deshalb reagieren wir meist auch reflexartig wenn wir ein Polizeiauto mit Blaulicht schnell auf uns zukommen sehen. Wie wäre es, wenn DU diesen Wirkmechanismus für DICH aktiv nutzen könntest, um z.B. in Wettkämpfen Kraft, Konzentration oder Motivation tanken könntest? Wie du in ein paar Minuten einen mentalen Marker (der genau das bewirkt) schaffst und für deine Zwecke nutzen kannst, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/mentale-tankstelle/

8. (Un-)Möglich: Mentaler Wecker und Sleep Cycle Alarm

Vielleicht kennst du das von dir selbst oder aus deinem Bekanntenkreis: Vor einem wichtigen Termin, egal ob es ein früher Flug, ein Arzttermin, eine Prüfung oder ein Wettkampf – an solchen Tagen wachen viele Menschen früher auf und zwar ganz von selbst. Um an anderen Tagen entsprechend dem Schlafrhythmus im passenden Moment geweckt zu werden, vertrauen viele Menschen auf sog. Sleep Cycle Alarm Apps. Die spannende Frage lautet: Geht das auch ohne App – also sozusagen mit einem mentalen Wecker? Ob das möglich ist, inwieweit sich das trainieren lässt und was das Ganze mit Kronos und Kairos zu tun hat, verrate ich dir in diesem Video.

LINK: https://athletesmind.de/mentaler-sleep-cycle-wecker/

9. Macht der Verantwortung: Profi-Tipp von den BRAINDAY’s

Eines ist klar, es gibt eine Menge von Einflussfaktoren auf deinen sportlichen, beruflichen oder sonstigen Erfolg. Aber wer oder was ist eigentlich dafür verantwortlich? Wie beantwortest du die Frage für dich: …Trainer, Talent, Eltern, Umfeld,… ? Ganz egal wie deine Antwort lautet – sie beeinflusst maßgeblich deinen Erfolg. Anlässlich meiner Teilnahme an den BRAINDAY’s von Oliver Geisselhart greife ich diese Frage auf. Warum es sinnvoll ist, stets selbst die Verantwortung zu übernehmen, wie du mehr von der Teilnahme an einem Seminar hast und wie ich persönlich damit umgehe, verrate ich dir in meinem Profi-Tipp.

LINK: https://athletesmind.de/brainday-verantwortung/

10. Lektion vom Guru…

Es ist ein paar Jahre her, dass ich diese Geschichte zum ersten Mal gehört habe. Es geht um eine WICHTIGE Lektion, wenn du als Sportler oder in einem anderen Lebensbereich erfolgreich sein willst. Die Kernbotschaft der Lektion ist folgende: Wenn du so sehr erfolgreich sein willst wie du atmen willst (wenn du keine Luft mehr hast), dann wirst du erfolgreich sein!

LINK: https://athletesmind.de/lektion_guru/

Lektion vom Guru…

Lektion vom Guru…

Es ist ein paar Jahre her, dass ich diese Geschichte zum ersten Mal gehört habe. Es geht um eine WICHTIGE Lektion, wenn du als Sportler oder in einem anderen Lebensbereich erfolgreich sein willst. Und nein, falls du bei dem Wort Guru an Spiritualität oder Esoterik denkst, darum geht is NICHT in dieser Geschichte. Übrigens: Das Wort „Guru“ bedeutet im Sanskrit und anderen aus dem Sanskrit abgeleiteten Sprachen wie Hindi, Bengali und Gujarati „Lehrer“.

Die Kernbotschaft der Lektion ist folgende: Wenn du so sehr erfolgreich sein willst wie du atmen willst (wenn du keine Luft mehr hast), dann wirst du erfolgreich sein!

Da es mit Übersetzungen immer so eine Sache ist und die Geschichte jeder schnell für sich selbst erschließen kann (wenn er es wirklich will :-)), habe ich sie im englischen Originaltext belassen. Ich empfehle dir, sie dir erst durchzulesen und dann das Video anzuschauen.

Die Geschichte vom Guru ***The Story of the Guru***

There was a young man who wanted to make a lot of money, and so he went to a guru…

He told the guru, “I wanna be on the same level that you’re on.”

And so the guru said, “If you wanna be on the same level that I’m on, I’ll meet you tomorrow at the beach at 4 am.”

The man thought, The beach. I said I wanna make money, I don’t wanna swim.

But the young man got there at 4 am, all ready to rock and roll.

The old guru grabbed his head. “How bad do you want to be successful?”

“Real Bad.”

So the guru said, “Walk on out in the water.”

So he walks out into the water, about waist deep. He said to himself, This man’s crazy. I wanna make money, he’s got me out here swimming. I didn’t ask to be a lifeguard. I wanna make money.

The guru said “Come out a little further.” So he did. He was up right about at the shoulder area.

He thought, this old guru is crazy. He’s making money, but he’s crazy.

The guru said, “Come out a little further”. He came out a little further. He was right at his mouth.

The young man was like, “I’m about to go back in. This man’s out of his mind.”

But the guru shouted, “I thought you wanted to be successful!”

He said, “I do!”

The guru said, “Walk a little further…”

He came, and the guru dropped his head in the water. He Held him down, and was holding him under. The man was scratching, clawing, fighting to get up. The guru kept him down under water. And just before the young man was about to pass out the guru raised him up.

The Guru said, “I got a question for you. When you were under water, what was the only thing you wanted to do? More than anything?”

He said, “I wanted to breathe.”

The guru said “When you want to succeed as bad as you want to breathe, then you’ll be successful.“

Watch this Video!!!

 

Quellen:

  • Story: Woher die Geschichte ursprünglich kommt, konnte ich bisher nicht genau zurückverfolgen. Wer es weiß, bitte zusenden!
  • Video: Matthew Howell
  • Speech by Eric Thomas (AKA ET The Hip Hop Preacher).

Wie du deine Umgebung zur mentalen Tankstelle machst

Wie du deine Umgebung zur mentalen Tankstelle machst

Mentale Tankstelle für Kraft, Konzentration- oder Motivation

Wenn es darauf ankommt, egal ob im Wettkampf, Training, Business oder im privaten Bereich, kann ein Quäntchen mehr mentale Stärke, Kraft, Konzentration oder Motivation den entscheidenden Unterschied machen. Für den Einen kann das einen (Welt-) Meistertitel, (Welt-) Rekord oder eine neue Bestleistung bedeuten. Für einen Anderen heißt das vielleicht Prüfung bestanden, Deal abgeschlossen oder Operation geglückt.

Wenn es darauf ankommt bleibt oft keine Zeit zum Nachdenken. Es muss gehandelt werden, am besten automatisch. In manchen Alltagssituationen ist das (Über-) lebenswichtig. Deshalb reagieren wir meist auch reflexartig wenn wir ein Polizeiauto mit Blaulicht schnell auf uns zukommen sehen.

Mentale Marker oder wie du deine Umgebung zur Kraft-, Konzentrations- oder Motivations-Quelle (Mentale Tankstelle) machst

Tagtäglich machen wir hunderte oder sogar tausende solcher Verknüpfungen, freilich meist nicht so spektakulär. Fakt ist aber, dass wir viele Signale in Bruchteilen einer Sekunde verknüpfen und ganz automatisch reagieren, also fühlen, denken oder handeln. Das ist ziemlich nützlich, denn es spart Zeit, Energie und erleichtert und den Alltag. All das machen wir zu einem sehr großen Teil unbewusst und ohne das wir das vorher selbst definiert haben.

Wie wäre es, wenn DU diesen Wirkmechanismus für DICH aktiv nutzen könntest, um in Wettkämpfen, im Training, bei Prüfungen oder in entscheidenden Business-Präsentationen Kraft, Konzentration oder Motivation tanken zu können. Klingt fantastisch? Und doch ist es so einfach wie genial. Wie du in ein paar Minuten einen mentalen Marker (der genau das bewirkt) schaffst und für deine Zwecke nutzen kannst, verrate ich dir in diesem Video.

Noch ein paar Fakten zum Frankfurt Marathon

Quelle: https://www.frankfurt-marathon.com

1981: Beginn einer Tradition
Gegen alle Widerstände rufen die damaligen Macher in Frankfurt den Hoechst-Marathon ins Leben. 3169 Läufer melden sich an. Lauflegende Emil Zatopek gibt am 17. Mai vor dem Tor Ost der Farbwerke Hoechst den Startschuss – ein Laufklassiker ist geboren. Kjell-Erik Stahl (Schweden, 2:13:20) und Doris Schlosser (2:47:18) sind die Premierensieger.

1990: Erstmals mit 1300 ostdeutsche Athleten
Nach der Wende dürfen 1300 ostdeutsche Athleten dank Titelsponsor Deutsche Bahn kostenlos mit dem Zug anreisen und in Frankfurt starten. Insgesamt melden 8042 Läufer und erleben bei Regen und Wind die Erfolge von Konrad Dobler aus München (2:13:29) und der Berlinerin Kerstin Preßler (2:34:13).

2010: Endgültig etabliert unter den Premiumveranstaltungen in der Welt
Der Frankfurt Marathon etabliert sich endgültig unter den Premiumveranstaltungen in der Welt. Wilson Kipsang aus Kenia erreicht die Festhalle in sensationellen 2:04:57 Stunden – na klar, ein neuer Streckenrekord. Weltklasse und Kursbestzeit auch bei den Frauen: Die Siegerin heißt Caroline Kilel (Kenia, 2:23:25). Aufsehen erregt auch der 99 Jahre alte Inder Fauja Singh als Teilnehmer einer interreligiösen Staffel.

2017: GABIUS GLÄNZT BEI COMEBACK, HEINIG STRAHLENDE DEUTSCHE MEISTERIN
Trotz windigen Wetters liefert der Mainova Frankfurt Marathon Spitzenresultate / Äthiopischer Dreifachsieg bei den Männern mit 2:05er-Siegerzeit / Olympiasiegerin Vivian Cheruiyot gewinnt das Frauenrennen /

Ein beeindruckendes Comeback von Arne Gabius in unter 2:10 Stunden; die sechstbeste Siegerzeit des Jahres 2017; eine Olympiasiegerin triumphiert in der Festhalle und Lokalmatadorin Katharina Heinig glänzt bei ihrem Heimspiel als Deutsche Meisterin: Der Mainova Frankfurt Marathon hat sowohl international als auch aus deutscher Sicht wieder Spitzenresultate geliefert.